Samen säen
und wachsen sehen

Jedes Kind ist einzigartig und wunderbar. Wir begegnen den Mädchen und Buben in unserer pädagogischen Verantwortung mit Liebe und Achtung. Die Kindheit ist eine sensible Phase des Lebens, in der der Mensch am meisten lernt. Hier können Samenkörner gesät werden, die später gut geerntet werden können. Deshalb achten wir auf eine abwechslungsreiche und entwicklungsfördernde Atmosphäre.

In unseren katholisch-kirchlichen Kinderbildungseinrichtungen ist die religiös-ethische Bildung ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, denn das Bildungsjahr ist geprägt von religiösen Festen, Ritualen und Feiern. Wir sind offen für unterschiedliche Religionen sowie Kulturen und leben dennoch die christlichen Grundüberzeugungen und unseren Glauben. Die Verschiedenheit von Menschen und Kulturen sehen wir als Bereicherung mit einem wertschätzenden und respektvollen Umgang an.

Geliebt und geborgen

Für die besten Startchancen steht zwar eine bedarfsgerechte Bildung und Erziehung im Fokus, jedoch sollen die Kinder auch erfahren, dass sie von Grund auf angenommen und geliebt sind. Deshalb liegt es uns besonders am Herzen, dass sie Freude am Besuch unserer Einrichtungen haben:  "Am besten gefällt mir im Kindergarten das Herumtollen im Garten mit den anderen Kindern. Und das Lego." Tobias (3), KITA Dominicus Savio, Klagenfurt

 

 

Gesund und
abwechslungsreich

Beim Essen achten wir auf eine gesundheitsfördernde Ernährung und eine wohltuende Atmosphäre. Tischgespräche während der Essenszeit sind erwünscht, denn Mahlzeiten sind Gesprächszeiten und gehören zur Tischkultur ebenso wie das gemeinsam gesprochene Tischgebet. Besonders großen Wert legen wir auf eine frische, saisonale und ausgewogene sowie gesunde Ernährung. Auf regionale Ressourcen wird in den hauseigenen Küchen zurückgegriffen. Die externen Lieferanten werden entsprechend ausgesucht.

Entspannt durch
den Alltag

Wir möchten Kindern positive Erfahrungen mit Entspannungsmethoden und Ruheritualen vermitteln. Dazu schaffen wir in Gruppenräumen Rückzugsorte und/oder Entspannungsinseln, in die sich die Kinder zurückziehen können, wenn ihnen nach einem ruhigeren Moment im Alltag ist. Damit die Kinder die vielen Eindrücke des Vormittags verarbeiten können, bieten wir nach dem Mittagessen die "Traum- und Entspannungsstunde" an, in der die Kinder eine entspannte, kindgerechte Atmosphäre erleben. Das Schlafen beziehungsweise Einschlafen rückt so in den Hintergrund.

Bestmögliche
Begleitung

Unbestritten ist, dass eine moderne Gesellschaft den Eltern, allen voran Müttern, ein qualitätsvolles Angebot zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu bieten hat. Diesbezüglich stehen wir mit vielen Pfarren und Gemeinden in sehr guter Kooperation. Wir erkennen die bedarfsgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung als einen Auftrag an und verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen mit klaren Strukturen. Zudem sehen wir die Eltern mit ihren Kindern als KundInnen. Eine nachhaltige Bildung und Erziehung der Kinder liegt uns sehr am Herzen. Es geht um nichts Geringeres als die besten Chancen für die Kinder. 

 

 

Zahlen und Fakten

4.408 Kinder

wurden in unseren Einrichtungen begleitet.

In 11 Kindertageststätten, 67 Kindergärten und 8 Horten

fühlten sich die uns anvertrauten Kinder wohl.

203 Ganztags- und Halbtagsgruppen

gab es in unseren 86 Betrieben.

537 MitarbeiterInnen

kümmerten sich liebevoll um die Kinder in unseren Einrichtungen.

3.195 berufstätige Mütter

nahmen unsere Dienstleistung in Anspruch.

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.